connexi - das Konferenzmagazin

Ausgabe 3-2015

 

Vom 4. bis 7. März 2015 fand in Frankfurt am Main der 26. Deutsche Schmerz- und Palliativtag statt, der in diesem Jahr unter dem Motto „Schmerzmedizin – dem Leben Zukunft geben“ steht. Um die Schmerzmedizin zukunftsfähig zu machen, setzt sich die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) für eine bessere Versorgung der rund 23 Millionen Schmerzpatienten in Deutschland ein.

 

Veranstaltungen wie der Deutsche interdisziplinäre Schmerz- und Palliativkongress in Frankfurt am Main laden regelmäßig dazu ein, gemeinsam mit Kollegen der eigenen und anderer Fachrichtungen Antworten zu finden. In diesem Jahr trafen sich rund 2.500 Teilnehmer zum Erfahrungsaustausch zu sowohl medizinisch-wissenschaftlichen Themen als auch gesundheitspolitischen und ethischen Fragestellungen im Bereich Schmerz- und Palliativmedizin.

 

In dieser connexi-Ausgabe „Schmerz- und Palliativmedizin 2015“ haben die Autoren einige in jüngster Vergangenheit gefundene und einige mögliche Antworten formuliert, noch offene oder neu hinzu gekommene Fragen „weitergedacht“ und zur Diskussion gestellt.

 

 

Titelbild:

CLARITY-Aufnahme eines Maus-Hippocampus

© 2015 Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München.

 

Foto: Bianca Schmid, Leiterin der Core Unit CLARITY und Gehirnmikroskopie am Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München.

 

Die Aufnahme zeigt den Hippocampus einer Maus, die das grünfluoreszierende Protein GFP in Nervenzellen exprimiert. Das gesamte Gehirn einer Maus wurde mit der neuen CLARITY-Methode transparent gemacht. Anschließend wurde der Hippocampus mit einem sogenannten Light Sheet Mikroskop aufgenommen und dreidimensional dargestellt. CLARITY erlaubt es, Gewebe vollständig transparent zu machen, wobei die anatomische Form, Proteine und  DNA erhalten bleiben. Dadurch ist erstmals die gleichzeitige Gewinnung von strukturellen und molekularen Informationen an einem unveränderten biologischen System möglich.

 

Der Hippocampus generiert Erinnerungen, indem er Informationen aus dem Kurzzeitgedächtnis in das Langzeitgedächtnis überführt,  ermöglicht räumliche Orientierung und spielt bei Stress und emotionaler Belastung eine wichtige Rolle. Patienten mit chronischen Schmerzen leiden häufig auch unter Depressionen. Umgekehrt erhöhen depressive Störungen das Risiko für chronische Schmerzen.

 

Mit CLARITY wird daran gearbeitet, ein ganzheitliches Verständnis von neuronalen Prozessen, einschließlich dem Schmerzempfinden zu bekommen.

 

 

4. bis 7. März 2015

Frankfurt am Main

26. Schmerz- und Palliativkongress

Kongressbericht

 

Zur Gesamtausgabe

 

Aktuelle Themen:

 

 

Schmerzmedizin zukunftsfähig machen

Schmerzmedizin - dem Leben Zukunft geben

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 

 

Das Sterben ist eine Form von Leben

Ärzte im Konflikt: Lebenshilfe – Sterbehilfe

von Nikolaus Schneider

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 

 

Schmerz – aktive Sterbehilfe und Würde

Ein unlösbarer Konflikt?

von Roland Wörz

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 
 

Schmerzpreis 2015

Musik gegen den Schmerz

Quelle: DGS Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

 

Lesen Sie den Artikel  hier ...

 

 

 

The Story Behind®

Wo tut's weh?

von Michael Kaplan

 

Lesen Sie das Rätsel hier ...

 

 


Viele weitere Fragen und Antworten finden Sie in diesem Heft.

Zum kompletten Inhaltsverzeichnis der aktuellen connexi  3-2015 gelangen Sie hier ...

 

Tauchen Sie noch einmal ein in das vielfältige Themenspektrum des diesjährigen Schmerz- und Palliativkongresses. Gewinnen Sie neue Erkenntnisse. Und vergessen Sie Ihre im Laufe des Jahres neu auftretenden Fragen nicht.

 

Der nächste Deutsche Schmerz- und Palliativtag findet vom 2. bis 5. März 2016 statt.

Oder Sie finden Ihre Antwort schon beim Deutschen Schmerzkongress im Oktober in Mannheim.

 

connexi  begleitet Sie.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 


Fortbildung Schmerz - Veranstaltungskalender 2015/2016

Datum
Kongress
Ort
Website
 
02. – 05.09.15
43. DGRh Kongress – Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie, der Deutschen Gesellschaft für orthopädische Rheumatologie und der Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie
Bremen

 

02. – 05.09.15
9th Congress of the European Pain Federation EFIC®
Wien, Österreich

 

17. – 19.09.15
17. Hauptstadtkongress der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie mit Pflegesymposium und Rettungsdienstforum (HAI)
Berlin

 

23. – 26.09.15
88. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)
Düsseldorf

 

25. – 26.09.15
6. Bayerischer Schmerzkongress -
10. Bayerische Schmerztage
Erlangen
 

 

06.-11.10.15
15th World Congress on Pain
Buenos Aires, Argentinien

 

09.-13.10.15
Jahrestagung der DGHO, ÖGHO, SGMO und SGH
Basel, Schweiz

 

14.-17.10.15
Deutscher Schmerzkongress 2015
Mannheim

 

31.10. – 05.11.15
XXII World Congress of Neurology
Santiago, Chile

 

25. -28.11.15
DGPPN Kongress 2015
Berlin

 

24.-27.02.16
32. Deutscher Krebskongress
Berlin

 

02.-05.03.16
27. Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2016
Frankfurt

 

20. – 23.05.16
The 8th World Congress of the World Institute of Pain, WIP 2016
New York, USA

 

26.09. – 01.10.16
16th World Congress on Pain
Yokohama, Japan

 

15. – 18.09.16
5th European Headache and Migraine Trust International Congress (EHMTIC)
Glasgow, U.K.