connexi - das Konferenzmagazin

Ausgabe 3-2016

 

Liebe Leser,

 

etwa 80.000 Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz werden in Deutschland mit Hämo- oder Peritonealdialyse behandelt. Nach Prognosen des IGES-Instituts wird die Anzahl der Dialysepatienten voraussichtlich um 2,7 Prozent pro Jahr steigen und 2020 die 100.000er-Marke erreichen. Auch wenn unter den Experten um die Zahlen noch gestritten wird. Unbestritten bleibt, dass die Mortalität der Patienten mit terminaler Nierenin-

suffizienz trotz des erfreulichen medizinischen Fortschritts in den vergangenen Jahren nach wie vor unakzeptabel hoch ist.

 

Auch das ist eine Herausforderung, der sich die Nephrologie stellen muss. Das kann ihr aber kaum gelingen, wenn man die Finanzierung ihrer zentralen Einrichtungen, die stationären Versorgungs- und Weiterbildungsstätten, die nephrologischen Abteilungen in den Krankenhäusern, nachhaltig gefährdet. Wie von der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) berichtet, passiert zurzeit jedoch genau das. Mit dem Pauschalargument „ambulant vor stationär“ wurde die Vergütung der teilstationären Dialyse-Behandlung bei einigen Leistungserbringern in Nordrhein-Westfalen deutlich gekürzt oder sogar bereits komplett eingestellt. Es wird dabei vollkommen verkannt, dass nur über die Existenz der chronischen Dialyse in den Krankenhäusern in vielen Fällen auch die Vorhaltung der nephrologischen Akutdialysen sichergestellt, die Aus- und Weiterbildung des Personals gewährleistet und eine hochqualitative stationäre Versorgung der Dialysepatienten garantiert werden kann. „Ein solcher Schritt gefährdet perspektivisch die gesamte Dialyseversorgung in Deutschland“, erklärte Prof. Dr. Jürgen Floege, Präsident der DGfN, dazu in einer gemeinsamen Stellungnahme der nephrologischen Fachverbände und Gesellschaften.

 

„Nephrologie heißt für uns“, so fasste es Prof. Dr. Thomas Benzing, Köln, in seiner Eröffnungsrede zum 7. DGfN-Kongress 2015 in Berlin zusammen, „die Begleitung von chronisch kranken Menschen über lange Zeit, sich kümmern, da sein, aufklären und Probleme lösen, das erfordert umfassende Kenntnis auch neuer Entwicklungen in vielen Bereichen der Medizin.“ Dazu möchten auch wir einen Beitrag leisten.

 

In dieser Ausgabe von connexi präsentieren wir Ihnen Referentenbeiträge und Berichterstattung von drei bedeutenden wissenschaftlichen Fachkongressen zu den Themen Nephrologie und Transplantation. Diesmal dabei sind:

  • die 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) in Berlin,
  • die 17. Tagung der Europäischen Gesellschaft für Organtransplantation (ESOT) in Brüssel sowie
  • die 24. Jahrestagung der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG) in Dresden.
Das connexi-Team wünscht Ihnen eine spannende Lektüre!

 

 

 

DGfN 2015

DTG 2015

ESOT 2015

Kongressberichte

 

Zur Gesamtausgabe

 

Aktuelle Themen:

 

 

Prävention und Transplantation

Prognose der nephrologischen Patienten verbessern

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 

 

Therapeutischer Durchbruch

SGLT-2-Blockade bei diabetischer Nephropathie

Christian Hugo, Dresden
 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 

 

Hypertonie und Genetik

Genetische Einflussgrößen des Bluthochdrucks und des Hyperaldosteronismus

von Ute Scholl, Düsseldorf

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 

 

The Story Behind

Ein Stich nach dem anderen

von Michael Kaplan, Edinburgh

 

Lesen Sie die Geschichte hier und gewinnen Sie ein Buch ...

 
 

Krankheitsmodifizierend bei ADPKD

Neue Möglichkeiten zur Behandlung der autosomal-dominanten polyzystischen Nierenerkrankung

Symposiumsbericht

Lesen Sie den Artikel hier über DocCheck auf Seite 40-44 ...

 

 

Dialyse (der) Zukunft

Vorstellung der Dialyse.Planungs.Gruppe

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 


 

Zum kompletten Inhaltsverzeichnis der connexi  3-2016 gelangen Sie hier ...

 


 

Viele weitere Fragen und Antworten finden Sie in diesem Heft.

 

Tauchen Sie noch einmal ein in das vielfältige Themenspektrum des diesjährigen DÖAK. Gewinnen Sie neue Erkenntnisse. Und vergessen Sie Ihre im Laufe des Jahres neu auftretenden Fragen nicht.

 

Die nächste connexi-Nephrologie-Ausgabe wird im August 2016 als Retrospektive folgender Tagungen erscheinen:

 

- Nephrologisches Seminar in Heidelberg

- ERA EDTA in Wien

- ISN nexus in Berlin

- Erfurter Dialysefachtagung

- Expertenmeeting Dialyse in Erfurt

 

connexi  begleitet Sie.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 


Fortbildung - Veranstaltungskalender 2016

Datum
Kongress
Ort
Website
 
10.– 12.03.16
40. Nephrologisches Seminar – Seminar für Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Heidelberg

 

30.3.–02.04.16
82. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
Mannheim
 
09. – 12.04.16
122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
Mannheim

 

28. – 29.04.16
25. Erfurter Dialysefachtagung
Erfurt

 

21. – 24.05.16
53rd ERA-EDTA Congress
Wien

 

08. – 10.06.16
19. Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit
Berlin

 

11. – 15.06.16
American Transplant Congress 2016
Boston, MA, USA

 

18. – 23.08.16
TTS 2016 – 26th International Congress of The Transplantation Society
Hong Kong

 

10. – 13.09.16
DGfN 2016 – 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie
Berlin

 

05. – 08.10.16
25. Jahrestagung der Deutschen Transplantationsgesellschaft
Essen

 

15. – 20.11.16
Kidney Week 2016
Chicago, IL, USA

 

01.– 03.12.16
Hypertonie 2016 – 40. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention
Berlin

 

02. – 03.12.16
29. Berliner DialyseSeminar
Berlin