connexi - das Konferenzmagazin

Ausgabe 9-2018

 

 

Sehr geehrte Leser,

 

wer noch bis vor gar nicht allzu langer Zeit dachte, sich als HIV-Positiver/Positive über das Altern oder Probleme wie Pflegebedürftigkeit niemals Gedanken machen zu müssen, feiert mittlerweile 60. und 70. Geburtstag. Und es geht ihnen mit den heutigen Behandlungsmöglichkeiten der Infektion gut dabei; bis auf die „Altersbeschwerden“ von Atemnot bis Zuckerkrankheit.

 

Bei nahezu allen Themen, die auf AIDS-Kongressen aktuell diskutiert werden, geht es um immer älter werdende HIV-Patienten und damit zusammenhängende Fragen wie Langzeitwirkungen der ART, Interaktionen der Medikamente mit immer mehr Wirkstoffen zur Behandlung von Komorbiditäten, Menopause, Pflegeheim, soziale Isolation, Umgang mit älteren Patienten und ihren zusätzlichen Erkrankungen in der HIV-Schwerpunkt-Praxis u.s.w.

 

„Sind wir als behandelnde Ärzte genügend darauf vorbereitet?“, fragt Nils Postel in einem der dagnä-Symposien angesichts seiner Erfahrungen in der eigenen Praxis. Und bei der Frage von Anette Haberl „Was sollten wir beachten, wenn wir eine HIV-positive Frau behandeln, die in der Menopause ist?“, geht ein Raunen durch das Auditorium. Ebenso, wie bei der Frage, ob der ökonomische Druck im Gesundheitssystem heute ausreichend Raum gibt für die von Prof. Giovanni Maio in der Keynote lecture im Rahmen des 28. dagnä Workshops thematisierte notwendige ärztliche Zuwendung, die bei älteren Patienten noch mehr Aufmerksamkeit, Geduld, Zuhörbereitschaft erfordert. Aber es sind nicht nur Ärzte mit dem Problem „Altern mit HIV“ konfrontiert. „Wir stehen 2018 vor neuen Herausforderungen, etwa bei den speziellen Aspekten der Versorgung von HIV-positiven Pflegebedürftigen. Künftig muss es noch stärker darum gehen, die teilweise besonderen Bedürfnisse dieser Gruppe in der Pflegeausbildung zu verankern und Vorurteile abzubauen“, mahnte Frau Prof. Elisabeth Pott von der Deutschen AIDS-Stiftung.

 

Am 14. November erhielt das Immanuel-Seniorenzentrum in Berlin, in dem LGBTI* betreut und gepflegt werden, als erstes deutsches Pflegeheim das Qualitätssiegel „Lebensort Vielfalt“. Die neue Initiative widmet sich der Integration von sexuellen und geschlechtlichen Minderheiten in Alten- und Pflegeeinrichtungen, mit und ohne HIV-Infektion. Ein Anfang ist gemacht. Aber in Deutschland werden derzeit etwa 8.800 LGBTI-Personen in Heimen und mehr als 40.000 ambulant gepflegt, mit vielen Wissensdefiziten in der Pflegebranche, wie die Altersforschung belegt. Pflegende wie Mediziner werden sich noch mehr als schon jetzt darauf einstellen müssen. Es wird um mehr Wissen, mehr Sensibilität, mehr Interdisziplinarität, hausärztliche und ja, auch zunehmend geriatrische Kompetenz gehen. Zukünftigen dagnä-Workshops wird es an Themen nicht fehlen.

 

Save the date:

29. dagnä-Workshop 6.–7. September 2019 in Köln!

 

 

Das connexi-Team wünscht Ihnen eine spannende Lektüre!

 

Berlin, Dezember 2018

 

 

 

AIDS und HEPATITIS

Kongressbericht

 

Zur Gesamtausgabe

 

Aktuelle Themen:

 

 

Interview mit Robin Rüsenberg

„dagnä-Workshop bietet passgenaue medizinische und berufspolitische Angebote“

 

Lesen Sie das Interview hier ...

Copyright: Shutterstock® ducu59us

 

 

STD-Screening bei MSM

Evidenz, Vor- und Nachteile

von Ulrich Marcus

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

Copyright: Shutterstock® Wright Studio

 

 

Ergebnisse der PROPHET-Studie

Klinische Endpunkte

von Eva Wolf

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

Copyright: Shutterstock® ESB Professional

 

 

The Story Behind®Entspannung mit allen Sinnen

von Michael Kaplan

 

Lösen Sie das Rätsel hier und gewinnen Sie ein connexi-Jahresabonnement 2019 !

Copyright: Shutterstock® katalinks

 

 

Differenzierte Patientenkollektive

Die ART speziellen Bedürfnissen anpassen

Symposiumsbericht

 

Lesen Sie den Symposiumsbericht hier ...

Copyright: Shutterstock® Andy Dune

 

 

Frühe klinische Daten zu HIV-Impfstoff publiziert APPROACH macht Hoffnung

 

Lesen Sie den Pressekonferenzbericht hier ...

 
Copyright: Shutterstock® janews

 


 

Zum Inhaltsverzeichnis und Leseprobe der connexi  9-2018-Ausgabe gelangen Sie hier ...

 

Zur Gesamtausgabe für medizinische Fachkreise gelangen Sie hier.

 


 

Viele weitere Fragen und Antworten finden Sie in diesem Heft.

 

Tauchen Sie noch einmal ein in das vielfältige Themenspektrum, gewinnen Sie neue Erkenntnisse und vergessen Sie Ihre im Laufe des Jahres neu auftretende Fragen nicht.

 

Die nächste Tagung zu diesem Thema ist die Münchner AIDS und Hepatitis Werkstatt, die vom 29. und 30. März 2019 in München statt finden wird.

 

connexi  begleitet Sie.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?