Home
Schmerzmedizin: Praxis und Theorie der Versorgung
|
Bewältigung chronischer Schmerzen
|
Lebensstil, Ernährung, Umwelt
|
I feel for you
|
Der Wandel ist mühsam, aber unverzichtbar
|
Ärztliche Ethik und ökonomisierte Medizin
|
Neprilysininhibition
|
Die Zeit als Heiler
|
Moving forward
|
Diagnose und Prognose
|
„In den Nächten mahnen mich meine Nieren … “
|
Coming out
|
Risiko- und Prognosemarker?
|
CaRe High
|
Trinkt weniger Michl ! (??)
|
Münchner AIDS und Hepatitis Werkstatt 2017
|
DÖAK 2017
|
Der Alkoholabhängige in meiner Praxis
|
Testosteron und das Alter – Ist Substitution wirklich hilfreich?
|
Gesund trotz HIV-Infektion
|
Das Archiv des Immunsystems
|
Kombinierte Krebstherapie
|
Fachgruppe der DGHO besteht seit 1996
|
Neuroektodermale Tumoren
|
Verhängnisvolle Zusammenhänge
|
Der Überlebenskünstler
|
Chancen und Limitationen
|
50 Jahre ASN
|
Innere Welt
|
Problemlöser MOBILE DIALYSE
|
(UM)-Denken erwünscht
|
Alles ein großer Irrtum?
|
Der Ablehner
|
Eine Frage der Proportionen
|
Neurologie: Vom Diagnosefach zur dynamischen therapeutischen Disziplin
|
Neue Therapieoptionen bei Alzheimer-Demenz — Der Streifen am Horiziont wird breiter
|
Highlights und Schwerpunkte der ANIM 2017
|
Psyche - Mensch - Gesellschaft
|
Cannabis als Medizin
|
Vom positiven Denken
|
Wir können es uns nicht leisten, auf die PrEP zu verzichten
|
Die ambulante Infektiologie muss gestärkt werden
|
Die neue HIV/Hepatitis/STI-Strategie der Bundesregierung
|
ART - Quo vadis?
|
Zeichen der Individualität
|
Aufgaben für heute und morgen
|
Tumordurchbruchschmerz
|
The Story Behind® - Alle Kunst wird unter Schmerzen geboren ... Wirklich?
|
Neue Wege der Informationsanalyse
|
40. Jubiläum des Nephrologischen Seminars in Heidelberg
|
Virusinfektion und Dialyse
|
Reduktion des Dialysat-Kalziums führt zur Reduktion der Progression­ der Koronararterienverkalkung und zur Verbesserung­ der Low-Turnover-Osteopathie bei Hämodialysepatienten
|
The Story Behind® - Der göttliche Körper
|
Dialyse (der) Zukunft
|
High-Tech-Medizin: Neue Chancen in der Kardiologie
|
Prävalenz von Patienten mit familiärer Hypercholesterinämie in kardiologischen Praxen
|
The Story Behind® - Selbstheilung des Herzens?
|
Präventiv, Personalisiert, Präzise, Partizipativ
|
Tumorbiologie
|
Was gab es sonst noch Wegweisendes zur Therapie gynäkologischer Tumoren auf dem ASCO 2016?
|
Prävention
|
Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenknoten
|
The Story Behind® - Die richtigen Verbindungen
|
Wir wollen nicht nur auf Viruslasten und Helferzellen schauen
|
HIV-exponierte Kinder (HEU) − was wissen wir und was nicht?
|
Produktentwicklung für Heilungsforschung und Post-Treatment-Control
|
Alles ziemlich teuer
|
The Story Behind® - Ein Bild von AIDS
|
Die ideale Urlaubslektüre
|
Neurologie aktuell
|
DGPPN Kongress 2015
|
ANIM 2016
|
The Story Behind® - Der geheime Helfer
|
Prävention und Transplantation
|
Therapeutischer Durchbruch
|
Hypertonie und Genetik
|
CLIOMMICS
|
The Story Behind® - Ein Stich nach dem anderen
|
Dialyse (der) Zukunft
|
40 Jahre Deutsche Schmerzgesellschaft
|
Lokaltherapie neuropathischer Schmerzen
|
Wirksamkeit von Düften
|
The Story Behind® - Aua!
|
Aus den Laboren zu den Patienten
|
The Story Behind® - Knotenpunkte des Fortschritts
|
25 Jahre dagnä – Zwischen Anspruch und Realität
|
HIV und AIDS im Wandel der Zeit
|
Gute Gründe für Optimismus
|
The Story Behind® Gefährliche Wasser
|
DÖAK 2015: WISSENschafftZUKUNFT
|
Infektiologie und Gesundheitspolitik
|
Labordiagnostik von Cepheid
|
DÖAK 2015 Preisverleihungen
|
The Story Behind® - Hilfe, die schadet
|
Literatur - Neuerscheinungen AIDS 2015
|
Spitze des Eisbergs?
|
Ergebnisse der STOP IgAN-Studie
|
The Story Behind® Two face – ein Geschenk mit Janusgesicht
|
Kardiologie 2015 - Im Fokus: Herzinsuffizienz
|
Präventive Kardiologie
|
Prof. Kuck übernimmt die DGK-Präsidentschaft, Prof. Katus zum President Elect gewählt
|
Terminale Herzinsuffizienz
|
The Story Behind® "Coole" neue Therapien?
|
Schmerzmedizin zukunftsfähig machen
|
Das Sterben ist eine Form von Leben
|
Schmerz – aktive Sterbehilfe und Würde
|
Schmerzpreis 2015
|
The Story Behind® Wo tut’s weh?
|
München im März - das Mekka deutscher HIV-, AIDS- und Hepatitis-Spezialisten
|
Anmerkungen zur Diktatur der Gesundheit
|
The Story Behind® HIV: die allzu menschliche Pandemie
|
Ein Bild ersetzt tausend Worte
|
Professor Schäfer ist neuer Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft
|
ABO & Shop

connexi - das Konferenzmagazin

Ausgabe 9-2017

 

 

Liebe Leser,

 

zirka die Hälfte der Patienten mit chronischen Schmerzen in Bereich der Lendenwirbelsäule weisen bei MRT-Untersuchungen Ödeme im Knochenmark, sogenannte modic changes auf. Bei ihren Untersuchungen konnte Dr. Hanne Albert aus Odense in Dänemark in nach einem Bandscheibenvorfall entnommenen Gewebe Bakterien bei mehr als 50 % der Schmerzpatienten nachweisen. Zu einem Großteil war das Gewebe mit Propionibacterium acnes infiziert. Propionibacterium acnes gehört zur natürlichen Bakterienbesiedlung der Haut und der Mundschleimhäute und gelangt zum Beispiel über kleine Verletzungen, die beim Zähneputzen entstehen, auch in den Blutkreislauf.

 

Über neu gebildete Kapillaren an dem ausgetretenen Gewebe der Bandscheibe, so die Hypothese, gelangen die Bakterien schließlich ins Innere der Bandscheibe und verbleiben dort auch nach einer Ausheilung des Bandscheibenvorfalls und verursachen Entzündung, Knochenödem und Schmerzen. Nach diesem Befund entstand die Idee, in einer Pilotstudie zu testen, ob Antibiotika gegen die Bakterien und damit auch gegen die Rückenschmerzen der Patienten wirken können. Bereits eine erste Pilotstudie zeigte signifikante Ergebnisse. Sowohl die Schmerzsymptome als auch die funktionellen Beschwerden der Patienten mit modic changes verbesserten sich durch eine antibiotische Therapie. Weitere randomisierte, placebo­kontrollierte Studien bestätigten das Ergebnis. Die Patienten erhielten über einen Zeitraum von 100 Tagen dreimal täglich Amoxicillin. Erste Effekte zeigten sich nach sechs bis acht Wochen und setzten sich über eine Follow-up-Zeit von einem Jahr, in einer weiteren Studie sogar über zwei Jahre, fort (Quelle: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin).

 

Für ihre revolutionären Studien zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde Dr. Hanne Albert mit dem Deutschen Schmerzpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie ausgezeichnet. Der Preis wurde im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages 2017 in Frankfurt am Main überreicht. Die Forscherin habe mit ihrer bahnbrechenden Arbeit schmerzmedizinische Denkweisen nachhaltig verändert und eine neue Diskussionsbasis zum Verständnis von chronischen Rückenschmerzen geschaffen, begründete der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin, Dr. Gerhard Müller-Schwefe, die Wahl in seiner Laudatio. Man ist erstaunt, es gibt immer noch viel Neues zu entdecken und zu erforschen in der Schmerzmedizin.

 

Das connexi-Team wünscht Ihnen viele neue Erkenntnisse und eine spannende Leküre!

 

App PHOTOSHOW

 

Schmerz

Palliativmedizin

 

Zur Gesamtausgabe

 

Aktuelle Themen:

 

App PHOTOSHOW

Schmerzmedizin

Praxis und Theorie der Versorgung

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 

App PHOTOSHOW

Lebensstil - Ernährung - Umwelt

Was können wir selbst tun - wo sind unsere Grenzen?

von Günther Bittel, Duisburg
 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 
Copyright: birdys / photocase.de

 

App PHOTOSHOW

Bewältigung chronischer Schmerzen

Mindfulness-Based Stress Reduction nach Jon Kabat-Zinn

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 
Copyright: like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

 

App PHOTOSHOW

The Story Behind®

Titel

von Michael Kaplan

 

Lesen Sie das neue Rätsel hier und gewinnen Sie ein connexi-Jahresabonnement 2018 !

 
Copyright: tina_lu / photocase.de

 

App PHOTOSHOW

Herausforderung Interaktion

Zusammenspiel von Patient, Arzt und Medikament

Bericht vom Aristo Pharma-Symposium

 

Lesen Sie den Artikel hier über DocCheck auf Seite 16-19 ...

 
Copyright: Aristo Pharma GmbH

 

App PHOTOSHOW

Praxis - Chancen - Risiken

Opioide in der Schmerz- und Palliativmedizin

Bericht vom Indivior-Symposium

 

Lesen Sie den Artikel hier über DocCheck auf Seite 36-39 ...

 

 

Zum kompletten Inhaltsverzeichnis der Ausgabe connexi  9-2017 gelangen Sie hier ...

 


 

Viele weitere Fragen und Antworten finden Sie in diesem Heft.

 

Tauchen Sie noch einmal ein in das vielfältige Themenspektrum, gewinnen Sie neue Erkenntnisse und vergessen Sie Ihre im Laufe des Jahres neu auftretende Fragen nicht.

 

Die nächste Tagung zu diesem Thema ist der dagnä-Workshop, der vom 7. bis 9. September 2017 in Köln statt finden wird.

 

connexi  begleitet Sie.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 


Fortbildung - Veranstaltungskalender 2017-2018

Datum
Kongress
Ort
Website
 
111.-14.10.17
Deutscher Schmerzkongress 2017
Mannheim

 

24.-27.10.17
DKOU 2017
103. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie u. Orthopädische Chirurgie e.V.
Berlin

 

11.11.17
23. Schleswiger Schmerztagung: Opioide – Fluch und Segen einer Pflanze     
Schleswig

 

16.-18.11.17
16th Annual Pain Medicine Meeting (ASRA 2017)
Lake Buena Vista, USA

 

09.-12.12.17
ASH 2017
59th ASH Annual Meeting and Exposition
Atlanta, GA, USA

 

21.-24.2.18
33. Deutscher Krebskongress 2018
Berlin

 

08.-10.03.18
Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2018
Frankfurt

 

14.-17.04.18
DGIM 2018
124. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
Mannheim

 

25.-27.04.18
DAC 2018 Deutscher Anästhesiekongress
Nürnberg

 

09.-12.05.18
WIP 22018   The 9th World Congress of the World Institute of Pain
Dublin, Ireland

 

24.-26.05.18
26. Jahrestagung der Österreichischen Schmerzgesellschaft
Linz, Österreich

 

01.-05.06.18
ASCO Annual Meeting 2018
Chicago, IL, USA

 

12.-16.09.18
17th World Congress on Pain
Boston, MA, USA

 

17.-20.10.18
Deutscher Schmerzkongress 2018
Mannheim

 

 


Eine Vorschau auf connexi  Ausgaben 2017-2018 finden Sie hier.