Home
LDL-Senkung mit PCSK9-Hemmung
|
SGLT2-Inhibition
|
LURIC
|
Proinflammatorisches Mikromilieu
|
Vaskuläres Alter ist entscheidend
|
Die Zeichen der Zeit - The Story Behind
|
Besorgniserregender Tiefstand bei Organspende und Transplantation
|
Intestinales Mikrobiom
|
Kardiovaskuläre Komplikationen nach Nierentransplantation
|
Peritonealdialyse als Akutverfahren
|
LeseZeichen
|
Die Reise der Nierensteine - The Story Behind
|
Für einen breiten PrEP-Nutzen brauchen wir eine GKV-Lösung
|
Wir wollen Prävention, Diagnostik und Behandlung noch enger verzahnen
|
Kinderwunsch HIV-positiver Frauen
|
PrEP in Deutschland
|
Ein Anblick, zwei Ansichten
|
Schmerzmedizin: Praxis und Theorie der Versorgung
|
Bewältigung chronischer Schmerzen
|
Lebensstil, Ernährung, Umwelt
|
I feel for you
|
Der Wandel ist mühsam, aber unverzichtbar
|
Ärztliche Ethik und ökonomisierte Medizin
|
Neprilysininhibition
|
Die Zeit als Heiler
|
Moving forward
|
Diagnose und Prognose
|
„In den Nächten mahnen mich meine Nieren … “
|
Coming out
|
Risiko- und Prognosemarker?
|
CaRe High
|
Trinkt weniger Milch ! (??)
|
Münchner AIDS und Hepatitis Werkstatt 2017
|
DÖAK 2017
|
Der Alkoholabhängige in meiner Praxis
|
Testosteron und das Alter – Ist Substitution wirklich hilfreich?
|
Gesund trotz HIV-Infektion
|
Das Archiv des Immunsystems
|
Kombinierte Krebstherapie
|
Fachgruppe der DGHO besteht seit 1996
|
Neuroektodermale Tumoren
|
Verhängnisvolle Zusammenhänge
|
Der Überlebenskünstler
|
Chancen und Limitationen
|
50 Jahre ASN
|
Innere Welt
|
Problemlöser MOBILE DIALYSE
|
(UM)-Denken erwünscht
|
Alles ein großer Irrtum?
|
Der Ablehner
|
Eine Frage der Proportionen
|
Neurologie: Vom Diagnosefach zur dynamischen therapeutischen Disziplin
|
Neue Therapieoptionen bei Alzheimer-Demenz — Der Streifen am Horiziont wird breiter
|
Highlights und Schwerpunkte der ANIM 2017
|
Psyche - Mensch - Gesellschaft
|
Cannabis als Medizin
|
Vom positiven Denken
|
Wir können es uns nicht leisten, auf die PrEP zu verzichten
|
Die ambulante Infektiologie muss gestärkt werden
|
Die neue HIV/Hepatitis/STI-Strategie der Bundesregierung
|
ART - Quo vadis?
|
Zeichen der Individualität
|
Aufgaben für heute und morgen
|
Tumordurchbruchschmerz
|
The Story Behind® - Alle Kunst wird unter Schmerzen geboren ... Wirklich?
|
Neue Wege der Informationsanalyse
|
40. Jubiläum des Nephrologischen Seminars in Heidelberg
|
Virusinfektion und Dialyse
|
Reduktion des Dialysat-Kalziums führt zur Reduktion der Progression­ der Koronararterienverkalkung und zur Verbesserung­ der Low-Turnover-Osteopathie bei Hämodialysepatienten
|
The Story Behind® - Der göttliche Körper
|
Dialyse (der) Zukunft
|
High-Tech-Medizin: Neue Chancen in der Kardiologie
|
Prävalenz von Patienten mit familiärer Hypercholesterinämie in kardiologischen Praxen
|
The Story Behind® - Selbstheilung des Herzens?
|
Präventiv, Personalisiert, Präzise, Partizipativ
|
Tumorbiologie
|
Was gab es sonst noch Wegweisendes zur Therapie gynäkologischer Tumoren auf dem ASCO 2016?
|
Prävention
|
Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenknoten
|
The Story Behind® - Die richtigen Verbindungen
|
Wir wollen nicht nur auf Viruslasten und Helferzellen schauen
|
HIV-exponierte Kinder (HEU) − was wissen wir und was nicht?
|
Produktentwicklung für Heilungsforschung und Post-Treatment-Control
|
Alles ziemlich teuer
|
The Story Behind® - Ein Bild von AIDS
|
Die ideale Urlaubslektüre
|
Neurologie aktuell
|
DGPPN Kongress 2015
|
ANIM 2016
|
The Story Behind® - Der geheime Helfer
|
Prävention und Transplantation
|
Therapeutischer Durchbruch
|
Hypertonie und Genetik
|
CLIOMMICS
|
The Story Behind® - Ein Stich nach dem anderen
|
Dialyse (der) Zukunft
|
40 Jahre Deutsche Schmerzgesellschaft
|
Lokaltherapie neuropathischer Schmerzen
|
Wirksamkeit von Düften
|
The Story Behind® - Aua!
|
Aus den Laboren zu den Patienten
|
The Story Behind® - Knotenpunkte des Fortschritts
|
25 Jahre dagnä – Zwischen Anspruch und Realität
|
HIV und AIDS im Wandel der Zeit
|
Gute Gründe für Optimismus
|
The Story Behind® Gefährliche Wasser
|
DÖAK 2015: WISSENschafftZUKUNFT
|
Infektiologie und Gesundheitspolitik
|
Labordiagnostik von Cepheid
|
DÖAK 2015 Preisverleihungen
|
The Story Behind® - Hilfe, die schadet
|
Literatur - Neuerscheinungen AIDS 2015
|
Spitze des Eisbergs?
|
Ergebnisse der STOP IgAN-Studie
|
The Story Behind® Two face – ein Geschenk mit Janusgesicht
|
Kardiologie 2015 - Im Fokus: Herzinsuffizienz
|
Präventive Kardiologie
|
Prof. Kuck übernimmt die DGK-Präsidentschaft, Prof. Katus zum President Elect gewählt
|
Terminale Herzinsuffizienz
|
The Story Behind® "Coole" neue Therapien?
|
Schmerzmedizin zukunftsfähig machen
|
Das Sterben ist eine Form von Leben
|
Schmerz – aktive Sterbehilfe und Würde
|
Schmerzpreis 2015
|
The Story Behind® Wo tut’s weh?
|
München im März - das Mekka deutscher HIV-, AIDS- und Hepatitis-Spezialisten
|
Anmerkungen zur Diktatur der Gesundheit
|
The Story Behind® HIV: die allzu menschliche Pandemie
|
Ein Bild ersetzt tausend Worte
|
Professor Schäfer ist neuer Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft
|
ABO & Shop

connexi - das Konferenzmagazin

Ausgabe 1-2018

 

 

Sehr geehrte Leser,

 

die aktuellen Zahlen zur Organspende und -transplantation in Deutschland haben einen historischen Tiefstand erreicht. Gab es 2011 noch 1.200 Organspender (ohne Lebendspende), waren es im Jahr 2017 gerade einmal 797. Ein dramatischer Rückgang, der Folgen hat: Im Jahr 2016 verstarben 939 Patienten auf den Wartelisten, weitere 729 wurden von den Listen abgemeldet, unter anderem, weil sie als unfit for transplantation klassifiziert werden mussten.

 

Dass das nicht so sein muss, beweist Spanien. Seit Jahren führt das Land, was die Zahl der Spender und transplantierten Patienten angeht. Im Jahr 2015 kamen in Spanien auf eine Million Bürger etwa 40 Organspender, in Deutschland waren es im gleichen Zeitraum etwa zehn. Anders als in Deutschland, kann jeder, der das nicht ausdrücklich verneint, nach seinem Tod zum Organspender werden. Es gilt die Widerspruchslösung. Als zweite Säule des Erfolgs gilt die Organisation des Systems. Mit der Gründung der Organización Nacional des Trasplantes (ONT) 1989 hat Spanien sein Transplantationswesen zentralisiert, eine übergeordnete Zuständigkeit und entsprechende Budgets geschaffen. Die ONT untersteht unmittelbar dem Gesundheitsministerium, wird von der Zentralregierung finanziert und ist landesweit für die Spendererkennung, Spenderbehandlung, Gesprächsführung mit den Angehörigen und der Organisation aller für die Organspende relevanten Abläufe zuständig. In jedem Krankenhaus gibt es einen festen Ansprechpartner. Hauptamtliche Transplantationskoordinatoren sind speziell geschulte Intensivmediziner. Sie sind im Unterschied zu anderen Ländern für den gesamten Spendeprozess verantwortlich. In den Krankenhäusern steht ein 24 Stunden erreichbares Team von Spezialisten auf Abruf bereit. Todesfälle werden darauf evaluiert, ob eine Organentnahme möglich gewesen wäre.

 

Auch die Deutsche Transplantationsgesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie sprechen sich ganz offiziell für eine Widerspruchlösung aus. Doch die Widerspruchslösung alleine löst die Probleme vermutlich nicht. Am Beispiel Spanien wird etwas anderes deutlich: Spanien hat keine bessere Transplantationsmedizin, sicher am Ende auch keine teurere, vermutlich haben sie die Transplantationsmedizin in ihrem Gesundheitssystem einfach nur etwas besser und effizienter implementiert. Es lohnt sich hinzuschauen.

 

Das connexi-Team wünscht Ihnen eine spannende Lektüre!

 

Berlin, März 2018

 

App PHOTOSHOW

 

Nephrologie

Dialyse Transplantarion

Kongressberichte

 

Zur Gesamtausgabe

 

Aktuelle Themen:

 

App PHOTOSHOW

Keine Trendwende in Sicht

Besorgniserregender Tiefstand bei Organspende und TransplantationTitel

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 
Copyright: Shutterstock® Palau

 

 

NTX

Kardiovaskuläre Komplikationen nach Nierentransplantation, Risk Assessment und Prävention

Tim Westhoff

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 
Copyright: PhotoAlto sas / alamy Stock Foto / Eric Audras

 

 

 

Intestinales Mikrobiom

Darmflora als Trigger systemischer Entzündung bei CKD

Hans-Joachim Anders

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 
Copyright: Steve Gschmeissner / SCIENCE PHOTO LIBRARY

 

 

The Story Behind®

Die Reise der Nierensteine

von Michael Kaplan

 

Lesen Sie das Rätsel hier ...

und gewinnen Sie ein connexi-Abonnement 2018 !

 
Copyright: soundso. / photocase.de

 

App PHOTOSHOW

LESEZEICHEN

Hypophosphatämie, Transplantatversagen und Mortalität nach Nierentransplantation

von Bernd Winterberg

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 
Copyright: Science Photo Library / Dna Illustrations
 
 

Eine gute Entscheidung

Peritonealdialyse als Akutverfahren

Ina Wiegard-Sczramek

 

Lesen Sie den Artikel hier ...

 
Copyright: Alex-/photocase.de

 

 

Fit4Home

Heimdialyse im Wandel von Demografie und Komorbidität

Symposiumsbericht

 

Lesen Sie den Artikel hier auf Seite 28-31 ...

 
Copyright: Olaf Doering / Alamy Stock Foto

 

 

Liver Expert Forum – Conference Report

Risk profiles in liver transplant candidates: The implications for induction

Symposiumsbericht

 

Lesen Sie den Artikel hier auf Seite 50-57 ...

 
Copyright:

 

 

Individualisierte Immunsuppression

Individualisierte Immunsuppression Erfolgreiche Transplantationsvorbereitung und Nachsorge

Symposiumsbericht

 

Lesen Sie den Artikel hier auf Seite 46-49 ...

 
Copyright:

 

 

Jeder Patient ist individuell

Patientenmanagement nach Nierentransplantation: (Wie) machen wir es richtig?

Symposiumsbericht

 

Lesen Sie den Artikel hier auf Seite 16-19 ...

 


 

Zum Inhaltsverzeichnis der connexi  1-2018-Ausgabe gelangen Sie hier ...

 


 

Viele weitere Fragen und Antworten finden Sie in diesem Heft.

 

Tauchen Sie noch einmal ein in das vielfältige Themenspektrum, gewinnen Sie neue Erkenntnisse und vergessen Sie Ihre im Laufe des Jahres neu auftretende Fragen nicht.

 

Die nächste Tagung zu diesem Thema ist das Nephrologische Seminar in Heidelberg, das vom 15. bis 17. März 2018 in Heidelberg statt finden wird.

 

connexi  begleitet Sie.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 


Fortbildung - Veranstaltungskalender 2017-2018

Datum
Kongress
Ort
Website

 

14.–16.03.18
61. Deutscher Kongress für Endokrinologie 
Bonn
 
15.–17.03.18
42. Nephrologisches Seminar – Seminar für Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Heidelberg

 

15.–16.03.18
11th Biomarker Summit
San Diego, USA

 

04.–07.04.18
 84. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
Mannheim

 

14.–17.04.18
124. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
Mannheim

 

03.–04.05.18
27. Erfurter Dialysefachtagung
Erfurt

 

24.–27.05.18
55th ERA-EDTA Congress
Kopenhagen, Dänemark

 

02.–06.06.18
ATC 2018 – American Transplant Congress
Seattle, WA, USA

 

30.06–05.07.18
TTS2018 – 27th International congress of the transplantation society
Madrid, Spanien

 

25.–29.08.18
ESC Congress 2018
München

 

20.–23.09.18
Hypertension – 27th Scientific meeting of the international society of Hypertension
Beijing, China

 

27.–30.09.18
Kongress für Nephrologie 2018 – 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie
Berlin

 

23.–28.10.18
ASN Kidney Week 2018
San Diego, CA, USA

 

07.–10.11.18
27. Jahrestagung der Deutschen Transplantationsgesellschaft 
Berlin

 

22.– 24.11.18
Hypertonie 2018 – 42. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Hochdruckliga e. V. DHL® Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention
Berlin

 

07.–08.12.18
31. Berliner DialyseSeminar
Berlin